Windmann Food Service

für eine regenerative Zukunft

Landwirt:innen unterstützt:

Drei Landwirte in NRW

Hektar regeneriert

60 ha

CO2 gespeichert:

100 Tonnen

Biodiversität:

Fördert Artenschutz und Pflanzenvielfalt

TÜV Validierung:

DIN ISO 14064.2

Credit Typ:

Klim MB1.2

Vintage:

2022

Schritt für Schritt in ein grüneres Morgen

Als mittelständischer Lebensmittelgroßhandel möchte die Windmann Food Service GmbH ihre Kundschaft in vielerlei Hinsicht zu einem Neu- und Umdenken anregen und auf diesem Weg begleiten. Ganz nach dem Motto: Nichts macht erfolgreicher als andere erfolgreich zu machen. Mit dem Fokus auf zukunftsweisende Kooperationen sowie eine transparente und nachhaltigkeitsorientierte Kommunikation verfolgen sie die Absicht, andere zu inspirieren und zusammen mit ihren Kund:innen, Partner:innen und den Menschen ihrer Region Schritt für Schritt in ein grüneres Morgen zu steuern.

Zur Partnerseite

So funktioniert CO2 Zertifikate von Klim

1.

Unterstützungsbeitrag oder CO2 Kompensationsbetrag werden definiert.

2.

Klim Landwirt:innen reduzieren Emissionen und speichern Kohlenstoff im Boden.

3.

Die Unterstützung hilft Landwirt:innen finanziell bei der Umstellung auf regenerative Methoden.

Windmann Food Service fördert Klim Landwirt Tobias bei der Umstellung

Auf dem 175 ha großen Betrieb in NRW werden durch die finanzielle Unterstützung Verbesserungen in der Fruchtfolge erreicht und Düngemittel reduziert. Tobias erzielt eine höhere Diversität in der Fruchtfolge durch den Anbau von Zwischenfrüchte, die den Boden zwischen der Hauptfrucht bedeckt und durchwurzelt halten. So wird nachhaltig Humus aufgebaut und die Bodengesundheit gestärkt.

„Neben Maßnahmen zur Reduzierung der durch uns verursachten CO2-Emmissionen beschäftigen wir uns auch damit, wie wir unsere Emissionen zumindest teilweise kompensieren können. Dabei sind uns vor allem die Nachvollziehbarkeit der Projekte sowie deren regionaler Ansatz besonders wichtig. Deshalb haben wir uns für die Zusammenarbeit mit Klim entschieden.“

André Schell, Geschäftsführung und Vertriebsleitung

Unsere Plattform für landwirtschaftliches Emissionsmanagement

Landwirt:innen reduzieren CO2 und speichern Kohlenstoff im Boden, indem sie ihre Fruchtfolgen diversifizieren, den Einsatz von Pflanzenschutz- & Düngemitteln reduzieren oder die Bodenbearbeitung verringern. Unsere modulare, flexible Plattform macht Emissionen auf dem Betrieb messbar und vergütet Landwirt:innen für die Reduzierung und Speicherung von Emissionen.

Zur Plattform für Landwirt:innen
Zur Klim Plattform für Landwirt:innen
Pflanzenschutz
Düngemittel
Fruchtfolge
Bodenbearbeitung & Aussaat
Pflanzenschutz
Düngemittel
Fruchtfolge
Bodenbearbeitung & Aussaat