Klim Glossary

Zum englischen Glossary

A

Agroforstsysteme

Moderne Art der Landnutzung, wo mehrjährige Holzpflanzen mit Ackerkultur und sogar Tierhaltung auf einer Fläche kombiniert werden.

Mehr erfahren

Artenvielfalt

Als Artenvielfalt wird die Anzahl der verschiedenen Arten an Lebewesen bezeichnet, die in einem Lebensraum vorhandenen sind.

Mehr erfahren

Artikel 6

Damit ist Artikel 6 des Pariser Klimaabkommens gemeint.

Mehr erfahren

B

Biodiversität

Die Biodiversität beschreibt die genetische Vielfalt innerhalb und zwischen Arten sowie die Vielfalt der Ökosysteme und Landschaftsregionen.

Mehr erfahren

Biokapazität

Fähigkeit von Ökosystemen, biologisch nutzbringendes Material zu produzieren und von Menschen produzierte Abfallstoffe zu absorbieren.

Mehr erfahren

Biomasse

Die Biomasse ist die Gesamtmenge an organischen Substanzen, welche CO2 speichern können und somit als Kohlenstoffsenke wirken.

Mehr erfahren

Blühstreifen

Blühstreifen sind angelegte Flächen an den Rändern von Äckern.

Mehr erfahren

Bodenbearbeitung

Bezeichnet mechanische Eingriffe in den Boden.

Mehr erfahren

Bodenerosion

Unter Bodenerosion versteht man den Abtrag der Erdoberfläche durch Wind, Regen, Schnee und Abrutsch, wodurch wertvoller, fruchtbarer Boden verloren geht und CO2 freigesetzt wird.

Mehr erfahren

Bodengesundheit

Die Bodengesundheit beschreibt den Zustand und die Qualität des Bodens.

Mehr erfahren

C

CO2

CO2 ist die chemische Summen­formel für das aus Kohlen­stoff und Sauer­stoff bestehende Molekül Kohlen­stoff­dioxid, auch als Kohlen­dioxid bekannt und kommt natürlich und in großen Mengen in der Erd­atmosphäre vor.

Mehr erfahren

CO2 Budget

Der Begriff CO2-Budget oder Kohlenstoffbudget bezieht sich auf die Gesamtmenge an Kohlendioxidemissionen (CO2), die ausgestoßen werden kann, um das Limit der globalen Erwärmung nicht zu überschreiten.

Mehr erfahren

CO2 Fußabdruck

Bei dem CO2 Fußabdruck handelt es sich um ein Maß für die Menge an CO2-Emissionen, die ein Mensch, ein Unternehmen oder eine Organisation in einer bestimmten Zeit verursacht.

Mehr erfahren

CO2 Kompensation

Bei der CO2 Kompensation (auch Offsetting gennant) handelt es sich um Emissionsminderungsgutschriften, die dazu dienen, dass ein Emittent seine Kohlendioxidemissionen und andere Treibhausgasemissionen durch das Investieren in Klimaschutzprojekte ausgleicht (z. B. durch Regenerative Landwirtschaft).

Mehr erfahren

CO2 Markt

Der CO2 Markt bezieht sich auf den Markt, auf dem Emissionsgutschriften gekauft und verkauft werden können.

Mehr erfahren

CO2 Äquivalente

CO2-​Äquivalente (CO2e) geben die Klimawirkung der unterschiedlichen Treibhausgase über einen Zeitraum von 100 Jahren, im Vergleich zu CO2 an.

Mehr erfahren

CO2-Steuer

Die CO2-Steuer ist eine Gebühr, die Emittenten wie z.B. Unternehmen und/oder Einzelpersonen für jede Tonne Treibhausgase die sie ausstoßen, bezahlen müssen.

Mehr erfahren

Carbon Disclosure Project

Das Carbon Disclosure Project ist eine unabhängige und nicht kommerzielle Organisation, die 2020 gegründet wurde.

Mehr erfahren

Corporate Social Responsibility

Unter Corporate Social Responsibility oder kurz CSR ist die gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen als Teil des nachhaltigen Wirtschaftens zu verstehen.

Mehr erfahren

D

Dauerkultur

Als Dauerkulturen werden in der Landwirtschaft Pflanzenbestände bezeichnet, die über mehrere Jahre genutzt werden.

Mehr erfahren

Deckfrucht

Als Deckfrucht oder Hauptfrucht wird in der Landwirtschaft eine Kulturpflanzenart (z.B. Wintergetreide) bezeichnet, unter deren Schutz eine sich später entwickelnde zweite Kulturart (z.B. Grasarten) als Untersaat ausgesät wird.

Mehr erfahren

Direkte Emissionen

Direkte Emissionen sind alle Emissionen, die aus einer unternehmenseigenen und somit von einem Unternehmen kontrollierten Quelle stammen.

Mehr erfahren

Düngemittel

Düngemittel sind natürliche und synthetische Stoffe, die in der Landwirtschaft eingesetzt werden, um den Pflanzenwuchs zu steigern.

Mehr erfahren

E

ESG-Reporting

ESG-Reporting besteht darin, dass Unternehmen oder Organisationen ihre Auswirkungen in den Bereichen Umwelt, Soziales und Governance veröffentlichen.

Mehr erfahren

Emissionsberechtigung

Für jede emittierte Tonne wird eine Emissionsberechtigung benötigt. Diese Berechtigungen können bei vom Staat organisierten Auktionen erworben werden.

Mehr erfahren

Emissionsgutschriften

Emissionsgutschriften sind Zertifikate, die es dem Inhaber ermöglichen, eine Tonne CO2 oder eine Tonne CO2 Äquivalente zu emittieren.

Mehr erfahren

Emissionshandelssysteme

Emissionshandelssysteme sind ein marktwirtschaftliches Instrument, um CO2 Emissionen zu senken.

Mehr erfahren

Erneuerbare Energien

Als erneuerbare Energie (oder regenerative Energie) bezeichnet man eine Energiequelle, die sich auf natürliche Weise erneuert und somit unendlich zur Verfügung steht.

Mehr erfahren

Extensives Bewirtschaftungskonzept

Im Verhältnis zur Fläche ist der Kapital- sowie auch der Arbeitseinsatz relativ gering.

Mehr erfahren

F

Forstwirtschaft

Forstwirtschaft ist die Wissenschaft und das Handwerk der Bewirtschaftung, Anpflanzung, Nutzung, Erhaltung und Instandsetzung von Wäldern und den damit verbundenen Ressourcen zum Nutzen von Mensch und Umwelt.

Mehr erfahren

Fossile Brennstoffe

Fossile Brennstoffe entstehen bei der Zersetzung von Pflanzen und Tieren, und dienen als Energiequelle.

Mehr erfahren

Fruchtfolge

Unter der Fruchtfolge versteht man die zeitliche Abfolge der angebauten Nutzpflanzen.

Mehr erfahren

Fungizide

Als Fungizide werden chemische oder biologische Wirkstoffe bezeichnet, die pilztötend sind oder das Wachstum von Pilzen und Sporen hemmen.

Mehr erfahren

G

Generationsgerechtigkeit

Dieses Konzept beschreibt das Vorhaben, nachhaltig und verantwortungsvoll zu wirtschaften, damit auch zukünftigen Generationen noch eine lebenswerte Umwelt, mit ausreichend Ressourcen zur Verfügung steht.

Mehr erfahren

Gezielt begrünte Brache

Der Begriff Brache verweist auf eine temporäre, nicht genutzte landwirtschaftliche Fläche.

Mehr erfahren

Grünland

Grünland ist eine Kulturlandschaft, die von Landwirten als Weide, Alm oder Wiese genutzt wird.

Mehr erfahren

H

I

Indirekte Emissionen

Indirekte Emissionen bezeichnen alle Emissionen, die von den Aktivitäten eines Unternehmens resultieren, jedoch nicht direkt vom Unternehmen kontrolliert werden.

Mehr erfahren

Integration von Tieren

In der regenerativen Landwirtschaft spielt die Tierhaltung mit ganzheitlichem Weidemanagement eine zentrale Rolle.

Mehr erfahren

Internationale Initiativen

Weltweit gibt es bereits zahlreiche Organisationen, die sich für die Verbreitung der regenerativen Landwirtschaft einsetzen.

Mehr erfahren

J

Jahreszeiten

Ein wichtiges Element der regenerativen Landwirtschaft ist es, den Boden zu jeder Jahreszeit zu bedecken.

Mehr erfahren

Joint Implementation

Der Begriff ‚Joint Implementation‘, auch ‚Gemeinschaftsreduktion‘ genannt, ist einer der drei im Kyoto-Protokoll festgelegten flexiblen Mechanismen, die den partizipierenden Ländern helfen sollen, ihre Emissionsreduktionsziele zu erreichen und zur Schadstoffreduktion beizutragen.

Mehr erfahren

K

Kipppunkte

In der Klimawissenschaft beszeichnet man Kipppunkte als kritische Grenze, bei der die kleinste Veränderung zu bedeutenden und potenziell irreversiblen Veränderungen oder Schäden im gesamten Erdklimasystem führen könnte.

Mehr erfahren

Klimaneutralität

Klimaneutralität ist erreicht, wenn die die Menge an emittierten Treibhausgases der Menge der aus der Atmosphäre entfernten Treibhausgase entspricht. Siehe auch Net-Zero.

Mehr erfahren

Klimapositiv

Klimapositiv zu sein bedeutet, mehr Treibhausgasemissionen zu vermeiden und/oder kompensieren, als in die Atmosphäre auszustoßen.

Mehr erfahren

Klimaresilienz

Klimaresilienz steht für die Widerstandsfähigkeit gegenüber Veränderungen des Klimas.

Mehr erfahren

Klimaschutz

Klimaschutz bezieht sich auf alle Projekte, Aktivitäten und Prozesse, die zur Verringerung der Emissionen beitragen und somit direkt die Ursache des Klimawandels bekämpfen, nämlich die Akkumulation von Treibhausgasen in der Atmosphäre.

Mehr erfahren

Klimawandel

Der Begriff Klimawandel bezieht sich auf die langfristigen Veränderungen der Temperatur und des Wetters.

Mehr erfahren

Klimaziele

Unter Klimazielen versteht man alle Ziele, die sich ein Unternehmen und/oder eine Regierung setzt, um den Klimaschutz zu fördern.

Mehr erfahren

Kohlenstoffhandel

Kohlenstoffhandel ist ein marktorientiertes System, das den Kauf und Verkauf von Emissionszertifikaten beschreibt, wobei der Inhaber des Zertifikates eine bestimmte Menge an Kohlendioxid ausstoßen darf.

Mehr erfahren

Kohlenstoffkreislauf

Es gibt einen kontinuierlichen, natürlichen Austausch von Kohlenstoff zwischen Atmosphäre, Gewässern, Lebewesen, Gesteinen und Boden.

Mehr erfahren

Kohlenstoffspeicher

Kohlenstoffspeicher binden CO2 langfristig und reduzieren somit die Menge an CO2 in der Atmosphäre.

Mehr erfahren

Kompensationsstandards

Kompensationsstandards wie z.B.,der Gold Standard, der Verra Standard und der TÜV Standard, legen Richtlinien und Standards von Projekten fest, die der CO2 Kompensation dienen sollen.

Mehr erfahren

Kompost

Kompost ist abgestorbenes organisches Material, welches den Rotteprozess durchlaufen hat. Durch die Kompostierung des Materials entsteht ein hochwertiger Dünger.

Mehr erfahren

Komposttee

Durch Komposttee soll das Bodenleben effektiv gesteigert werden.

Mehr erfahren

Kyoto-Protokoll

Das Kyoto-Protokoll ist ein internationales Abkommen, das am 11. Dezember 1997 von 192 Parteien verabschiedet wurde.

Mehr erfahren

Körnerleguminosen

Unter Körnerleguminosen werden hauptsächlich solche Leguminosen (siehe Leguminosen) verstanden, welche als Viehfutter genutzt werden können.

Mehr erfahren

L

Lachgas

Lachgas ist ein Treibhausgas, das vor allem in der Landwirtschaft (z. B. durch den Einsatz von Dünger), der Tierhaltung, der Abfallverwertung, der Energienutzung und bei Verbrennungsprozessen freigesetzt wird.

Mehr erfahren

Leguminosen

Leguminosen sind zahlreiche Arten von Hülsenfrüchten und kleeartigen Pflanzen wie Linsen, Bohnen und Erbsen, die vorwiegend als Tierfutter und Gründüngung zur Erhöhung der Stickstoffverfügbarkeit im Boden verwendet werden.

Mehr erfahren

M

Mehrjähriges Feldfutter

Mehrjähriges Feldfutter ist in der Nutztierhaltung eine wichtige Quelle der Grundfutterproduktion.

Mehr erfahren

Methan

Methan (CH4) ist der Hauptbestandteil von Erdgas.

Mehr erfahren

Mikroorganismen

Mikroorganismen sind Kleinstlebewesen (Bakterien, Archaea, Pilze, Protisten), welche natürlich im Boden vorkommen.

Mehr erfahren

Mono/Mischkultur

In Monokulturen wird auf einer Fläche über mehrere Jahre die gleiche Pflanzenart angebaut.

Mehr erfahren

N

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit beschreibt ein System, das ökonomisch, ökologisch und sozial beständig und zukunftsfähig ist.

Mehr erfahren

Nährstoffdichte

Die Nährstoffdichte entspricht dem Gehalt an Nährstoffen (Fette, Proteine, Kohlenhydrate, Vitamine, Mineralien) von Lebensmitteln im Verhältnis zu deren Energiegehalt.

Mehr erfahren

Nährstoffgleichgewicht

Der Boden ist ein dynamischer Körper, welcher einer stetigen Nährstoffzufuhr und -entnahme unterliegt.

Mehr erfahren

O

Ökobilanz

Die Ökobilanz ist ein systematischer und standardisierter Bewertungsrahmen, der zur Beurteilung der Umweltauswirkungen eines Produkts in allen Phasen seines Lebenszyklus dient.

Mehr erfahren

Ökolandbau

Der ökologische Landbau setzt auf eine Kreislaufwirtschaft, wobei der landwirtschaftliche Betrieb selbst im Mittelpunkt des Kreislaufs zwischen Pflanze, Boden, Tier und Mensch steht.

Mehr erfahren

Ökosystem

Ein Ökosystem ist eine Gemeinschaft von Organismen, die sich gegenseitig beeinflussen, voneinander abhängen und in einem speziell für sie geeigneten Lebensraum wie z. B. dem Wald, Boden oder Ozean zusammenleben.

Mehr erfahren

P

Pariser Klimaabkommen

Das Pariser Abkommen ist ein völkerrechtlich bindendender Vertrag, der zur Bekämpfung des Klimawandels dient.

Mehr erfahren

Pestizide

Pestizide sind Pflanzenschutzmittel, die zur Bekämpfung von Unkraut, Insekten und Krankheiten auf Anbauflächen eingesetzt werden.

Mehr erfahren

Pflanzenkohle

Pflanzenkohle ist ein durch thermotechnische Zersetzung hergestelltes Material.

Mehr erfahren

Photosynthese

Photosynthese beschreibt den Prozess, den Pflanzen zur Umwandlung von Wasser und CO2 in Glucose und Sauerstoff unter dem Einfluss der Sonnenstrahlung betreiben.

Mehr erfahren

Q

R

REDD+

REDD+ ist ein von der Klimarahmenkonvention (UNFCCC) entwickelter Mechanismus, der Richtlinien für Aktivitäten im Waldsektor (z. B. Verringerung der Emissionen aus Abholzung und Walddegradierung) bietet, sowie nachhaltige Bewirtschaftung und Erhaltung von Wäldern in Entwicklungsländern durch finanzielle Hilfen fördert.

Mehr erfahren

Regenerative Landwirtschaft

Die regenerative Landwirtschaft ist ein System von Anbaumethoden, welche die Biodiversität erhöhen, die Bodenfruchtbarkeit und die Wasserkreisläufe verbessern, Kohlenstoff binden und die Nährstoffverfügbarkeit im Boden steigern.

Mehr erfahren

Regenerative Methoden

Regenerative Methoden sind Praktiken der regenerativen Landwirtschaft, die dazu beitragen CO2 im Boden zu speichern.

Mehr erfahren

Regenerieren

Bedeutet Wiederherstellung, Erneuerung, Rückgewinnung.

Mehr erfahren

Repräsentative Konzentrationspfade

Mit den repräsentativen Konzentrationspfaden (insgesamt 4 Entwicklungspfade) soll prognostiziert werden, wie sich die Konzentrationen von Treibhausgasen bis 2100 entwickeln.

Mehr erfahren

Rotationsweide

Beim Rotationsweidemanagement wird eine Weide in kleine Parzellen aufgeteilt, die nur für kurze Zeit mit hoher Tierzahl beweidet werden.

Mehr erfahren

S

SPAC (Soil Plant Atmosphere Continuum)

Das sog. SPAC (dt. “Boden-Pflanzen-Atmosphären-Kontinuum”) beschreibt den Weg des Wassers aus dem Boden, durch die Pflanze bis in die Atmosphäre.

Mehr erfahren

Scope 1 Emissionen

Scope-1-Emissionen beziehen sich auf alle direkten Emissionen, die aus den Aktivitäten eines Unternehmens resultieren und/oder von dem Unternehmen kontrolliert werden/werden könnten.

Mehr erfahren

Scope 2 Emissionen

Scope-2-Emissionen beziehen sich auf alle indirekten Emissionen, die einem Unternehmen zuzuordnen sind und aus dessen Energieverbrauch resultieren, z. B. aus dem Strom, den das Unternehmen kauft und verbraucht.

Mehr erfahren

Scope 3 Emissionen

Scope 3-Emissionen beziehen sich auf alle Emissionen, die einem Unternehmen zwar nicht gehören aber aus den Aktivitäten des Unternehmens resultieren (z.B., durch Geschäftsreisen, Abfall und Wasserverbrauch).

Mehr erfahren

Selbstbegrünte Brache

Eine selbstbegrünte Brache ist eine brachliegende landwirtschaftliche Fläche, auf der eine spontane Vegetationsentwicklung zugelassen wird.

Mehr erfahren

Selbstregulation

Selbstregulation ist die Fähigkeit von Ökosystemen und ihren Populationen, sich von Störungen zu erholen und sich selbst wieder auszugleichen.

Mehr erfahren

Soziale Nachhaltigkeit

Es gibt mehrere Definitionen und Ansätze zur sozialen Nachhaltigkeit.

Mehr erfahren

Stoppelfeld

Ein Stoppelfeld ist ein Acker, auf dem die unteren Pflanzenteile eingewurzelt stehen bleiben.

Mehr erfahren

T

Treeplanting

Tree Planting ist ein Mechanismus, der der CO2 Kompensation dient. Bäume absorbieren bei der Photosynthese Kohlendioxid aus der Atmosphäre.

Mehr erfahren

Treibhauseffekt

Der Treibhauseffekt beschreibt die Erhöhung der Temperatur auf der Erde.

Mehr erfahren

Treibhausgas

Als Treibhausgase werden alle Gase bezeichnet, die die Eigenschaft haben, die von der Erdoberfläche ausgehende Infrarotstrahlung zu absorbieren und so zum Treibhauseffekt beizutragen.

Mehr erfahren

U + V

Umweltregulierung

Unter Umweltregulierung versteht man alle Regelungen und Maßnahmen, die von einer Regierung zum Schutz der Umwelt durchgesetzt werden.

Mehr erfahren

Umweltschutz

Unter Umweltschutz versteht man die Wiederherstellung, den Schutz, den Erhalt und die nachhaltige Bewirtschaftung der Umwelt und ihrer Ökosysteme.

Mehr erfahren

Untersaaten

Als Untersaaten werden oft kleeartige Futterpflanzen und Gräser genutzt. Diese werden unter die Hauptfrucht, z.B. Getreide gesät.

Mehr erfahren

Voluntary Carbon Market

Wenn sich bestimmte emissionsintensive Aktivitäten nicht reduzieren lassen, bietet die freiwillige Kompensation von Treibhausgasen die Möglichkeit, die unvermeidbaren Emissionen auszugleichen.

Mehr erfahren

Vorteile der Regenerativen Landwirtschaft

Die regenerative Landwirtschaft hat viele positive Aspekte.

Mehr erfahren

W

X

Y

Z

Zwischenfrüchte

Eine Zwischenfrucht ist eine schnell wachsende Pflanze, die zwischen zwei Hauptfrüchten angebaut wird.

Mehr erfahren