Körnerleguminosen

back to overview

Unter Körnerleguminosen werden hauptsächlich solche Leguminosen (siehe Leguminosen) verstanden, welche als Viehfutter genutzt werden können. Einige Beispiele sind Erbsen, Sojabohnen, Ackerbohnen oder Lupinen. Körnerleguminosen zeichnen sich vor allem durch ihren besonders hohen Eiweißgehalt aus. Neben diesem fixieren sie außerdem Stickstoff im Boden, was sie zu idealen Pflanzen für eine ausgewogene Fruchtfolge macht.